Neueröffnung "KulturRaum Gloria"

Lichtspielhaus Gloria

Lichtspielhaus “GLORIA” in Immendingen, das einzige seiner Art im südbadischen Raum.

Die umfangreichen Umbauarbeiten des ehemaligen Immendinger Lichtspielhauses “Gloria”, das vom Denkmalamt zu einem Kulturdenkmal ausgewiesen, wurde sind nahezu abgeschlossen.

Bei den Umbauarbeiten haben die Verantwortlichen viel Wert darauf gelegt, dass die ehemalige Kinoatmosphäre erhalten bleibt. In Erinnerung an alte Zeiten wurde ein kleiner Teil der ehemaligen Kinobestuhlung erhalten, die nun als Blickfang dient. Der Hauptbestandteil des früheren Lichtspielhauses ist im Original vorhanden. Die Beleuchtung befindet sich im Originalzustand, ebenso wie die grüne Azella-Wandbespannung, die je nach Lichteinfall auch silbern glänzt. Sie wurde komplett gereinigt und erstrahlt nun wieder im neuen Glanz. Auch am Urzustand des Foyers mit seinem Kassenhäuschen und dem großflächigen Wandbild aus Sgraffito-Putz des verstorbenen heimischen Künstlers Philipp Kummer wurde nichts verändert.

Erneuert werden musste die komplette Elektrik, eine neue, moderne Heizung und eine Klimaanlage wurden eingebaut. In der früher gemischten WC-Anlage, befindet sich nun das Herren-WC. Das Damen-WC und der Schminkraum für die Akteure an der Bühne, befinden sich im Anbau am westlichen Teil des Gebäudes.

Außerdem verfügt das ehemalige Kino nun über eine kleine Cafeteria mit Sitzgelegenheiten und die Galerie darüber kann bei Bedarf als Zuschauerraum oder zum Aufenthalt genutzt werden. Es wurde ein Schwingboden aus Eichen-parkett verlegt und die Fläche zwischen der Bühne und der Cafeteria, da wo sich einst der Zuschauerraum des Kinos befand, kann vielseitig genutzt werden.

Nun steht für die nächsten Monate noch die Wiederherstellung der Außenfassade, Neon-Leuchtschrift sowie die Errichtung einer Künstlergarderobe mit Ruheraum auf dem Programm, bevor das Gloria als Veranstaltungslocation neu eröffnet wird.

“Früher stand das “Gloria” im Mittelpunkt des kulturellen Lebens der Gemeinde Immendingen und dazu könnte es wieder werden.”

Nun hat sich ein Team aus Investoren, Betreibern und Kennern der Kunst- und Kulturszene zusammengefunden, die dem Kleinod Lichtspielhaus „Gloria“ neues Leben einhauchen wollen. Mit dem neuen Pächter Dirk Hetzer, engagiert sich ein bereits bekannter Fachmann einmal mehr in Immendingen. Dirk Hetzer eröffnete 2013 das Légère Hotel in Tuttlingen und leitete es mehrere Jahre. Bereits seit einiger Zeit ist bekannt, dass Hetzer die zwei Hotelneubauten in Immendingen und Wehingen als Best Western Hotels betreiben wird. Dirk Hetzer hat sich in den letzten Jahren auch gesellschaftlich durch das Engagement um das „s‘ Mehringer Lädele“ einen Namen gemacht und ist regional gut vernetzt.

Um ein vielfältiges Programm auf die Beine zu stellen, hat sich Dirk Hetzer tatkräftige und fundierte Unterstützung geholt.

Mit Mona-Lisa Müller steht ihm eine in der Kunst- und Kulturszene gut bekannte Netzwerkerin zur Seite, die gleichzeitig die operative Leitung und Organisation des Lichtspielhaus „Gloria“ übernehmen wird und somit erste Ansprechpartnerin für Künstler und Gäste sein wird. Abgerundet wird das Team von Dr. Stefan Fennrich, der mit seiner umfangreichen Expertise als Mediziner und vor allem als ausgewiesener Kenner der Kunst- und Kulturszene maßgeblich den künstlerischen Anspruch des Lichtspielhauses Gloria mitgestalten wird.

Das Team um den Betreiber Dirk Hetzer sieht in den Einsatzmöglichkeiten des Lichtspielhauses „Gloria“ drei Handlungsfelder, die man umgehend aktiv angehen wird:

„Das Gloria soll und muss Heimstatt der regionalen Vereine und ehrenamtlichen Institutionen werden.“, so Dirk Hetzer. „Es ist unsere oberste Prämisse, den Immendingerinnen und Immendingern eine Heimat zu bieten.“ Dazu kann es auch gehören, einmal für Vereinsjubiläen oder private Feierlichkeiten zur Verfügung zu stehen.

Ein zweites wichtiges Standbein ist die Vermietung des „Gloria“ an Firmen, für die sich hier eine elegante Location mit Charme für bis zu 120 Personen bietet.

Das anspruchsvollste, aber zugleich auch spannendste Betätigungsfeld, da sind sich alle handelnden Personen einig, wird die Erarbeitung eines eigenen Kunst- und Kulturprogrammes sein. Hier möchten die Verantwortlichen den Menschen in der Region oder auch darüber hinaus ein vielfältiges Programm an Theater, Konzert, Comedy oder Ausstellungen bieten. Ideen und auch Kontakte gibt es mehr als genug. Nun sind alle in den kommenden Monaten gefragt, dies zusammen-zustellen und zu vermarkten. Im September soll es hiermit losgehen!

Für Anfragen zur Neueröffnung stehen wir ihnen gerne zur Verfügung.

Adventus GmbH

Büro Immendingen
Bachzimmerer Str. 9, D – 78194 Immendingen
Tel (+49) 07462-579300-2 / Fax (+49) 07462-579300-9
Email: info@adventus-bau.de

Bundestagsabgeordneter "Volker Kauder" im "Gloria"